Kartoffelsuppe mit Feigen und Malzbrot-Walnuss- Crunch

Die etwas andere Kartoffelsuppe

Die Kartoffel nur als herzhafte Begleitung von Fleischgerichten, als sogenannte Sättigungsbeilage, NEIN. Die Kartoffel gehört mitten auf den Teller und hat ihren Platz ebenso in der Nordic Diet. Viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine oder Ballaststoffe finden sich in der Knolle. Kartoffeln geben immer eine gute Figur ab, ob gebraten, gekocht oder gestampft.

Zutaten für 4 Portionen Zubreitung
Für die Suppe
1 kleine Zwiebel
1 TL Butter
1 kg Kartoffeln
200ml Sahne
150ml Milch
500 ml Gemüsebrühe
250 g frische Feigen
100 ml Sojasauce
Für die Kartoffelsuppe

die Zwiebel schälen, würfeln und in Rapsöl anschwitzen. Die Kartoffeln schälen, mittelfein würfeln und zu den Zwiebeln geben. Die Kartoffeln einige Minute mit anschwitzen, dann mit Sahne, Milch und Brühe aufgießen. Die Suppe zugedeckt köcheln lassen. Sobald die Kartoffelstücke weich sind, die Suppe pürieren. Je nach Geschmack die Suppe mit ein wenig Brühe verflüssigen und mit Salz und Muskat abschmecken.

Die Feigen würfeln und in der Butter anschwitzen. Mit Sojasauce ablöschen und ca. fünf Minuten einkochen lassen. Sobald die Sauce eingedickt ist, mit einem Pürierstab fein pürieren und dann zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit die Kartoffelchips zubereiten. Hierfür die bunten Kartoffeln samt Schale in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in Rapsöl knusprig braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Meersalz würzen.

Malzbrot in kleine Würfel schneiden und einige Minuten in Öl anrösten. Die Walnüsse dazugeben und kurz mitrösten.

Anrichten: Die heiße Suppe in tiefe Teller füllen und mit Kartoffelchips, dem Malzbrot-Walnuss-Crunch, der Feigenreduktion, einem frischen Feigenviertel und dem Frühlauch garnieren.

Für die Chips
1 TL Rapsöl, kaltgepresst ICA
1 kleine Süsskartoffel
je 1 kleine lila und gelbe Kartoffel
Meersalz
 
Für den Crunch
90 g Malzbrot (ca. 3 Scheiben)
1 Tl Rapsöl
50 g Walnüsse
 
   

Zubereitungszeit: etwa 55 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.